Seite wählen

 

benefits

Die Mitglieder des filmclub chinoworb gestalten ihr Programm. Wähle aus einer Vielzahl von attraktiven Filmen deine Favoriten aus.

Im Weiteren profitieren die filmclub Mitglieder von einem reduzierten Eintrittspreis. Regelmässige Apéros und gute Gespräche mit den Besucherinnen und Besucher bereichern die Anlässe.

Spieltermine für die erste Jahreshälfte 2022:

– Mittwoch, 26. Januar

– Mittwoch, 23. Februar

– Mittwoch, 30. März

– Mittwoch, 27. April mit Apéro

– Mittwoch, 25. Mai

– Mittwoch, 29. Juni

 

Türöffnung, Barbetrieb und Lounge ab 19:00 Uhr. Filmbeginn 20:00 Uhr

 

so geht’s

Wähle jetzt die Filme für die erste Jahreshälfte 2022. Aus dem nachfolgenden Angebot kann für max. 6 (sechs) Filme abgestimmt werden. Die Filme mit den meisten Stimmen werden an den gewählten filmclub Abenden gespielt. Klicke auf + neben dem Filmtitel, um den Filmbeschrieb zu öffnen. Das Programm ist ab ca. Mitte Januar auf der Seite des chinoworb aufgeschaltet.

Das Voting wird am 1. Januar geschlossen!

Herzlichen Dank für Teilnahme.

kategorien

Gehe mit einem Klick direkt zu deiner beliebten Filmkategorie.

drama

IN THE MOOD FOR LOVE (RESTORED)
Hongkong 1962. Der Zeitungsredakteur Chow (Tony Leung) bezieht mit seiner Ehefrau eine neue Wohnung in einem Haus der Shanghai-Community. Dort trifft er bald auf Li-zehn (Maggie Cheung), eine wunderschöne junge Frau, die ebenfalls mit ihrem Mann gerade erst eingezogen ist.

Während ihre Ehepartner fast nie zu Hause sind, begegnen Chow und Li-zehn sich von nun an fast täglich. Und da ihre Vermieter miteinander befreundet sind, treffen sie sich oft zum Mahjong-Spielen oder um über den allerneuesten Klatsch zu reden. Chow und Li-zehn werden Freunde, aber eines Tages sind sie gezwungen, den Tatsachen ins Auge zu sehen: ihre Ehepartner haben eine Affäre miteinander …

Zwischen ihnen entwickelt sich ein gefährliches und verwirrendes Spiel, das ebenso zwischen Imagination und Wahrheit schwebt wie zwischen Erotik, Liebe und Verzweiflung.

Der wegen seiner schnellen, hypermodernen Grossstadtfilme seit Jahren als innovativster Filmkünstler seiner Generation gefeierte Hongkonger Regisseur Wong Kar-wai (HAPPY TOGETHER, CHUNGKING EXPRESS) überrascht und überwältigt nun mit einer sanften, äusserst elegant in Szene gesetzten Liebesgeschichte. IN THE MOOD FOR LOVE ist ein melancholisch-poetisches Meisterwerk. Mit diesem Film beweist Wong Kar-wai ein weiteres Mal, dass er über ein schier endloses Repertoire an künstlerischen Ausdrucksmitteln und Ideen verfügt.

Land: Hong Kong
Jahr: 2000
Genre: Drama
Filmlänge: 98 min
Regie: Kar-Wai Wong
Cast: Maggie Tony Chiu-Wai Leung, Ping Lam Siu, Tung Cho ‚Joe‘ Cheung, Rebecca Pan

PETITE MAMAN
Die achtjährige Nelly fährt mit ihren Eltern zum Haus der geliebten Grossmutter, das es zu räumen gilt. Neugierig erkundet sie Haus und Umgebung, entdeckt Spuren und Geschichten einer Zeit, in der Mutter Marion selbst noch ein Kind war. Als sie beim Spielen im Wald ein gleichaltriges Mädchen kennenlernt, spüren beide sofort eine grosse Verbundenheit. Nellys neue Freundin trägt den Namen Marion…

Nach dem grossen Erfolg von «Portrait de la jeune fille en feu» kehrt Kult-Regisseurin Céline Sciamma zurück zum Thema der Kindheit, das sie bereits als Filmemacherin («Tomboy») und Drehbuchautorin («Ma vie de Courgette») so poetisch erkundete hatte. «Petite maman» wurde im Wettbewerb der Berlinale uraufgeführt und seither überall als fabelhafte Ode an das einzigartige Band zwischen Müttern und Töchtern gefeiert.

Land: France
Jahr: 2021
Genre: Drama
Filmlänge: 72 min
Regie: Céline Sciamma
Cast: Joséphine Sanz, Gabrielle Sanz, Nina Meurisse, Stéphane Varupenne, Margot Abascal

QUO VADIS, AIDA?

Bosnien, 11. Juli 1995. Aida ist Übersetzerin für die Vereinten Nationen in Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt belagert, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Zivilisten, die in einem UN-Lager Schutz suchen. In Mitten der Verhandlungen steht Aida, die übersetzt und somit Zugang zu entscheidenden Informationen erhält. Sie weiss viel, zu viel um hinsichtlich der Situation gleichgültig zu bleiben. So versucht sie alles, um ihren Mann und ihre zwei Söhne zu beschützen.

Nominiert für den Oscar als Bester Internationaler Film, zeigt «Quo Vadis, Aida?» auf erschütternde Weise den unglaublichen Mut einer Frau, ihre Familie zu retten. Regisseurin Jasmila Žbani (Goldener Bär für «Grbavica»), schöpft mit ihrem Venedig-Wettbewerbsbeitrag eine grossartige Hommage an alle Konfliktüberlebenden, in der Liebe und Resilienz auf eine bessere Zukunft hoffen lassen.

Land: Bosnia and Herzegovina
Jahr: 2020
Genre: Drama
Filmlänge: 103 min
Regie: Jasmila Žbanić
Cast: Jasna Đuričić, Izudin Bajrović, Boris Ler, Dino Bajrović, Raymond Thiry, Emir Hadžihafizbegović

THE FATHER

Anthony ist 81 Jahre alt. Er lebt allein in seiner Londoner Wohnung und verweigert sich allen Pflegenden, die seine Tochter Anne ihm aufzudrängen versucht. Doch diese Notwendigkeit wird für sie immer dringlicher, da sie ihn nicht mehr jeden Tag sehen kann: Sie hat den Entschluss gefasst, nach Paris zu ziehen, um mit einem Mann zu leben, den sie kürzlich erst kennengelernt hat… Während Anthony versucht, sich mit der aufkommenden Demenz und den veränderten Lebensumständen zu arrangieren, beginnt er, an seinen Lieben, seinem eigenen Verstand und sogar an der Struktur seiner Realität zu zweifeln.

Land: UK
Jahr: 2020
Genre: Drama
Filmlänge: 97 min
Regie: Florian Zeller
Cast: Olivia Colman, Anthony Hopkins, Imogen Poots, Rufus Sewell, Olivia Williams

komödien

KAJILLIONAIRE

Das Gaunerpaar Theresa und Robert hat seine einzige Tochter Old Dolio zur Vollblut-Ganovin ausgebildet. Als eingespieltes Team lassen sie keine Gelegenheit für einen Schwindel aus. Mit fast überschäumendem Stolz versuchen sie ihr Leben jenseits gesellschaftlicher Normen zu meistern. Nichts bringt die verschrobene Familie aus der Fassung, bis bei einem etwas überstürzten Plan die charmante Melanie in ihr Leben tritt. Old Dolios bisher so wohlorganisiertes Dasein wird auf einmal auf den Kopf gestellt und es drängt sich die Frage auf, was eigentlich eine „normale“ Familie ist. Filmemacherin und Multimediakünstlerin Miranda July schickt uns auf eine emotionale und wunderbar absurde Entdeckungsreise einer nicht gelebten Kindheit. Ergebnis ist ein unvorhersehbarer Trip voll sprühendem Witz, tagträumerischer Weite und unerwarteten Perspektiven.

Land: USA
Jahr: 2020
Genre: Comedy
Filmlänge: 104 min
Regie: Miranda July
Cast: Evan Rachel Wood, Debra Winger, Gina Rodriguez, Patricia Belcher, Kim Estes, Randy Ryan

KISS ME KOSHER

Die quirlige jüdische Grossmutter Berta und ihre nicht weniger leidenschaftliche Enkelin Shira streiten inniglich über die Liebe und darüber, was Frau darf und was nicht. Vor allem als sich ihre geliebte Enkeltochter ausgerechnet für Maria, eine Deutsche, entscheidet. Die beiden jungen Frauen machen richtig ernst – sie wollen heiraten.

Dass Enkelin Shira auf Frauen steht, kann Oma Berta ja akzeptieren. Aber dass mit Maria ausgerechnet eine Deutsche geheiratet werden soll, geht für die Holocaust-Überlebende jedoch überhaupt nicht. Der Chaos-Pegel steigt, als Marias Eltern in Jerusalem anreisen, um die Hochzeit zu planen. So unterschiedlich beide Familien sind, so einig sind sich alle in einem Punkt: die Hochzeit muss geplant werden! Nur eine versucht mit allen Mitteln diesen Bund des Lebens zu verhindern – Berta.

Am Ende der turbulenten Familienfehde wird geheiratet – so wie es sich für jede romantische Komödie gehört – wer aber am Ende wen kriegt, das wird sich zeigen! Ein witziger, temporeicher Culture-Clash über Liebe, Vorurteile und verrückte Familien…

Land: Israel
Jahr: 2020
Genre: Comedy
Filmlänge: 101 min
Regie: Shirel Peleg
Cast: Moran Rosenblatt, Luise Wolfram, Juliane Köhler, Rivka Michaeli, Bernhard Schütz, Irit Kaplan

ICH BIN DEIN MENSCH

Er ist attraktiv, charmant und ein guter Tänzer, Almas Dating-Partner Tom. Im stimmungsvollen Ambiente unterhalten sich Paare, die Atmosphäre knistert. Doch Alma steht nicht der Sinn nach Romantik. Prüfend fragt sie Tom, wie der vorletzte Buchstabe aus Rilkes Herbstgedicht lautet und was 3.587 x 982 / 731 ergibt – die korrekten Antworten folgen unverzüglich. Spätestens auf der Tanzfläche wird klar, dass Tom kein Mensch, sondern ein humanoider Roboter ist; sein System bricht kurzerhand zusammen. Alma ist Wissenschaftlerin am Berliner Pergamonmuseum. Um Forschungsgelder zu bekommen, nimmt sie an einer Studie teil: Sie soll drei Wochen mit Tom zusammenleben, der einzig darauf programmiert ist, sie glücklich zu machen und mit seiner künstlichen Intelligenz zum massgeschneiderten Lebenspartner zu werden. Und tatsächlich gerät Almas anfängliche Ablehnung ins Wanken. Multitalent Maria Schrader bringt die gleichnamige Kurzgeschichte von Emma Braslavsky mit viel Ironie und pointierten Dialogen auf die grosse Leinwand. Entstanden ist eine ebenso unterhaltsame wie tiefsinnige Komödie um Fragen der Liebe, der Sehnsucht und des Menschseins. Der Film feierte seine Premiere an der Berlinale 2021 und Maren Eggert gewann den Silbernen Bären als beste Darstellerin. Neben ihr brillieren Dan Stevens und Sandra Hüller in diesem erlesenen Schauspielensemble.

Land: Germany
Jahr: 2021
Genre: Comedy
Filmlänge: 104 min
Regie: Maria Schrader
Cast: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller

CONTRA

In seiner Jura-Vorlesung hat Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) seine Studentin Naima (Nilam Farooq) rassistisch diskriminiert. Um seinen Fehler wieder auszubügeln, wird er vom Disziplinarausschuss dazu verdonnert, ihr bei einem wichtigen Debattierwettstreit als Mentor zur Seite stehen. Der Dozent und die Studentin könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch wachsen sie zu einem starken Team zusammen.

Land: Germany
Jahr: 2020
Genre: Comedy
Filmlänge: 108 min
Regie: Sönke Wortmann
Cast: Christoph Maria Herbst, Nilam Farooq, Hassan Akkouch, Ernst Stötzner, Myriam Abbas

dokumentarfilme

LES NOUVELLES ÈVES

2021: Die Schweiz feiert 50 Jahre Frauenstimmrecht. Wie sieht die Alltagsrealität der Frauen in der Schweiz heute aus? Ein Kollektiv aus preisgekrönten Regisseurinnen, Produzentinnen und Kamerafrauen widmen sich dieser Frage, indem sie sechs Protagonistinnen in ihrem Alltag begleiten.

Die pensionierte Valeria Kepner in Lugano (64) haushaltet mit ihrer knappen Pension und verliebt sich neu. Die Baslerin Naima Cuica (44), ursprünglich aus Venezuela, kämpft sich von der Kantinenmitarbeiterin zur Pflegefachfrau hoch. Sophie Swaton (42), Professorin in Lausanne, jongliert ihre Karriere und die Erziehung ihrer drei Kinder. Die Opernsängerin Sela Bieri in Zürich wird in ihrer Berufswelt mit stereotypen Genderrollen konfrontiert, während ihr Partner zu Hause den Haushalt der 4-köpfigen Familie führt. Delphine Rozmuski (18), Studentin in Genf, spürt ihrer Geschlechtsidentität nach und Cosima Scheck (9) aus Bolligen begegnen in ihrem kindlichen Alltag stereotype Bilder, die sie hinterfragt. Wir sehen ihre Kämpfe, ihre Träume und erleben wie die Portraitierten, die sich aktiv gegen Rollenzuschreibungen wehren, über Hindernisse stolpern und trotzdem immer wieder aufstehen.

Getragen vom Echo des Frauenstreiks 2019, sind sie LES NOUVELLES ÈVES, die Heldinnen des Alltags, welche die immer noch aktuellen Geschlechterungleichheiten in der Schweiz herausfordern.

Land: CH
Jahr: 2021
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 83 min
Regie: Camille Budin, Annie Gisler, Jela Hasler, Thais Odermatt, Wendy Pillonel, Anna Thommen
Cast: Cosima Scheck, Delphine Rozmuski, Naima Cuica, Sela Bieri, Sophie Swaton, Valeria Kepner

TAMING THE GARDEN

Ein mächtiger Mann, der auch der ehemalige Premierminister von Georgien ist, kauft alte, bis zu 15 Stockwerke hohe Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen privaten Garten zu verpflanzen. Für den aufwändigen Transport der Bäume werden andere Bäume gefällt, Stromkabel verlegt und neue Strassen durch Mandarinenplantagen gepflastert. Die dramatische Migration hinterlässt etwas Geld, vernarbte Dörfer und verwirrte Gemeinschaften.

Land: CH
Jahr: 2021
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 92 min
Regie: Salomé Jashi
Cast: 

RÉVEIL SUR MARS

In Horndal, einer kleinen Stadt in Schweden, stehen Furkan und seine Familie vor einem medizinischen Rätsel, das ihr Leben tagtächlich beeinflusst. Die beiden ältesten Töchter, Ibadeta und Djeneta, fielen vor mehr als drei Jahren nacheinander ins Koma, Opfer des „Resignation Syndroms“. Ihre Körper haben auf mysteriöse Weise aufgehört zu funktionieren. Die Familie versucht immer noch, weit entfernt von ihrem Heimatland Kosovo ein normales Leben wieder aufzubauen. Furkan, der sich leidenschaftlich für Astronomie interessiert, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Rakete zu bauen, die seine Schwestern fernab von den Herausforderungen ihres Lebens zum Mars bringen kann.

Land: CH
Jahr: 2020
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 75 min
Regie: Dea Gjinovci
Cast:

THE TRUFFLE HUNTERS

Tief in den Wäldern Noritaliens ist der wertvolle weisse Alba-Trüffel zu finden. Von den reichsten Genussmenschen der Welt wird er immer wieder gewünscht – aber der Trüffel bleibt für viele dennoch ein seltenes Rätsel. Er kann nicht kultiviert oder gefunden werden, selbst von den einfallsreichsten modernen Baggern. Die einzigen Seelen auf der Erde, die wissen, wie man ihn ausgräbt, sind ein paar Hunde und ihre ergrauten menschlichen Gefährten – italienische Älteste mit Spazierstöcken und teuflischem Sinn für Humor, die nur nachts nach dem Trüffel suchen, um nicht Hinweise für andere Trüffeljäger zu geben. Dennoch löst diese kleine Enklave von Trüffeljägern einen fieberhaften Kaufmarkt aus, der die ganze Welt umspannt. Mit beispiellosem Zugang zu den schwer fassbaren Trüffeljägern folgen die Filmemacher Michael Dweck und Gregory Kershaw diesem verrückten Zyklus vom Waldboden bis zum makellosen Restaurantteller.

Land: Italy
Jahr: 2020
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 84 min
Regie: Michael Dweck
Cast: 

Kontakt

Filmauswahl: Katja Morand
filmclub chinoworb: Heide Lambelet, Meinrad Ender
Webmaster: René Neuhaus info(at)mutze.ch

Datenschutz

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine persönlichen Daten gespeichert.